Rezepte

Gelbes Curryrisotto mit Chili-Garnelen

Zubereitungszeit: 35 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Gericht: Hauptgang
Land & Region: Thailändisch
Portionen: 4

Die Zutaten:

    Für Risotto:

    Für die Garnelen:

    Garnierung:

    • frischer Koriander (oder Petersilie)
    • Kokoschips
    • Chiliflocken (optional)
    • zusätzlicher Parmesankäse

    So geht‘s:

    • Den Spargel halbieren. 1 EL Öl in einer Bratpfanne erhitzen und den Spargel zusammen mit den Erbsen bei niedriger Temperatur anbraten. Den Spargel bissfest anbraten, da dieser später noch dem gelben Curry-Risotto hinzugefügt wird. In der Zwischenzeit die Garnelen reinigen, in der Chili-Sauce marinieren und mit der Knoblauchpaste vermischen.
    • Brühe erhitzen und bei niedriger Temperatur auf dem Herd stehen lassen.
    • Die Zwiebel schneiden. Eine tiefe (Wok-)Pfanne erhitzen. Die verbleibenden 2 EL Öl erhitzen und die Zwiebel kurz anbraten. Die gelbe Curry- und Knoblauchpaste (und gegebenenfalls Kurkuma für zusätzliche Farbe) zugeben, wenn die Zwiebel glasig ist (nach etwa 8 Minuten), und kurz anbraten. Den Risottoreis zugeben undanbraten, bis die Körner glasig sind.
    • Eine Suppenkelle der heißen Brühe zum Reis geben und gut umrühren, bis die Brühe aufgesogen wurde. Wiederholen bis der Reis gar ist. Das dauert etwa 20-25 Minuten.
    • Am Ende die cremige Kokosmilch, den Spargel, die Erbsen und den Parmesankäse hinzugefügen. Gut mit dem Reis vermengen und die Pfanne vom Herd nehmen. Bei geschlossenem Deckel die Pfanne 3-5 Minuten lang stehenlassen. 
    • Die verbleiben den 4 EL Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Die Garnelen bei mittlerer Temperatur braten (je nach Größe ca. 5-10 Minuten) und sie mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Die Teller zum Anrichten vorbereiten. Das Risotto servieren und die Garnelen gleichmäßig auf die Teller aufteilen. Ein wenig Garnelensauce dazugeben und mit Chiliflocken, Kokoschips, Parmesankäse und einem Blatt Koriander garnieren.

    TIPPS:

    • Dieses Gericht auch mit der roten und mit der grünen Currypaste von So Thai ausprobieren.
    • Die Krustentiere durch Geflügel, rotes Fleisch oder Soja ersetzen.